The BTI-Team

... freut sich auf Ihre Anregungen und Rückfragen

Ein umfassendes und komplexes Instrument wie der BTI muss beständig weiterentwickelt und verbessert werden. Wir selbst stellen Ansatz, Methodik und Erstellungsprozess immer wieder auf den Prüfstand. Dabei profitieren wir ungemein von der Kritik, den Ratschlägen und dem Zuspruch von Nutzern wie Ihnen.

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über kritische Begleitung und konstruktiven Dialog.

Seit 2001 an der Entwicklung und Koordination des BTI-Projekts beteiligt, fasziniert Sabine Donner auch heute noch die Fülle an Lernerfahrungen in den Bereichen Demokratisierung und Governance, die es zu bieten hat. Sie studierte Politikwissenschaften, Slawistik und Deutsche Literatur in Freiburg und St. Petersburg. Ihr regionaler Fokus liegt auf den Transformationsprozessen der postsowjetischen Länder.

Mit besonderer Berücksichtigung der arabischen und lateinamerikanischen Länder legt Hauke Hartmann einen thematischen Schwerpunkt auf Demokratisierung und Menschenrechte. Er leitet das BTI-Projekt seit 2003 und war zuvor Fellow am Yale Center for International and Area Studies. Er erhielt seinen Doktortitel für seine Arbeit zur Menschenrechtspolitik der USA unter Präsident Carter an der FU Berlin.

Robert Schwarz beschäftigt sich mit Regierungsführung in Ostasien sowie mit Fragen sozialer Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Transformation in Entwicklungs- und Transformationsländern. Er studierte Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen und Neuere Geschichte in Rostock und Seoul und untersuchte als Forschungsstipendiat der Korea Foundation die nordkoreanische Staatspropaganda.

Sabine Steinkamp betreut seit 2005 das Büro des BTI-Projekts. Sie wurde am Friedrich-List-Berufskolleg in Hamm als Fremdsprachensekretärin ausgebildet. Zu ihren Aufgaben gehören die Organisation von Veranstaltungen, die Koordination unserer Partner und Projektkommunikation.