Lateinamerika und Karibik

Zu globalen Ergebnissen

m sechsten Mal in Folge ist das Demokratieniveau in Lateinamerika und der Karibik gesunken. Die Zahl der Autokratien erreicht einen Höchsttand. Die Leistungs- und Innovationskraft der meisten Volkswirtschaften ist zu gering, um Erwartungen an wirtschaftliche Perspektiven und soziale Inklusion zu erfüllen. Die Zweifel an der Demokratie wachsen – wie auch die Intensität der politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

Die Schwäche der Repräsentation, der wachsende Einfluss ultrakonservativer evangelikaler Kirchen, sinkende Zustimmungswerte zu Demokratie: Ein ganzes Bündel von Entwicklungen leistet in Lateinamerika autoritären Tendenzen Vorschub. Doch es gibt auch substanzielle Fortschritte.

Der Ressourcenboom ist längst vorüber, und immer deutlicher treten die wirtschaftlichen Strukturprobleme der Region zutage. Das Hauptdilemma ist die mangelnde Produktivität. Als Folge gescheiterter Modernisierungspolitik behindert der enorm große informelle Sektor die weitere Entwicklung.

In den Demokratien der Region wird das Regieren angesichts zunehmender gesellschaftlicher Forderungen und zugespitzter Konfliktlagen schwieriger. Allerdings halten sie in den meisten Fällen ein stabiles Grundniveau. Das autoritäre Sextett der Region zeichnet sich dagegen eher durch schlechte Regierungsführung aus.

Die BTI-Ergebnisse zeigen nicht nur das Regressionspotential einiger Länder, sondern auch das Adaptationsvermögen der Mehrheit – zumindest bislang. Allerdings dürfte sich mittelfristig in den meisten Ländern auch die „konservative Konterrevolution“ – mitgetragen von politisch immer stärker organisierten und einflussreichen evangelikalen Sekten – nachhaltig auf den soziopolitischen Unterbau der demokratischen Strukturen auswirken. Dass zahlreiche Politiker – vom chilenischen Präsidenten Piñera bis hin zu seinem mexikanischen Amtskollegen López Obrador – diese Gruppen oder Parteien hofieren, scheint ein weiterer Beleg für eine politisch-kulturelle Umwälzung zu sein.

Gesamten Regionalbericht anzeigen

Zu globalen Ergebnissen